Unser Start-up – die Petricore Green Hosting GmbH – haben wir während der zweiten Pandemiewelle gegründet. Da unser vierköpfiges Team an unterschiedlichen Standorten beheimatet ist, haben wir folglich über mehrere Monate rein virtuell getroffen. Unsere wöchentlichen Teammeetings haben uns zusammengeschweißt. Darüber hinaus haben wir uns zu weiteren Absprachen virtuell verabredet, telefoniert und medial zusammengearbeitet, um beispielsweise die Bestellstrecke zu vollenden, unser Label zu erstellen, Neukund:innen zu gewinnen und unsere Website sowie Serviceleistungen weiterzuentwickeln. Doch die Vorfreude, als im August 2021 unser erstes Teamtreffen „in echt“ bevorstand, war ungleich größer und hat uns weiter zusammengebracht. Im Folgenden erzählen wir, was aus unserem ersten Treffen hervorgegangen ist.

Glückstadt – der Name ist bei uns Programm

Unser Glück beim Schopfe packen – das haben wir bereits zum Jahresende 2020, als wir uns als Vierer-Team formiert haben. Ein weiteres Mal dann bei unserer Gründung im Februar 2021 und schließlich auch bei unserem ersten Teamtreffen im August 2021, das uns ganz in der Nähe unseres Gründungsortes Hamburg – genauer gesagt in Glückstadt – zusammengeführt hat.

Obwohl es sich anhören mag, als wäre das ein Blind-Date unseres Teams gewesen, so wussten wir schon, welche Gesichter und Charaktere uns erwarten. 😉 Dennoch schwang eine gewisse Gespanntheit und Vorfreude auf die Anderen mit. Anders als bei bloßen Kennlerntreffen, haben wir uns eine Agenda für unseren ersten gemeinsamen Workshop erstellt, um zielgerichtet von unseren einzelnen Aufgabenbereichen zu berichten und deren Ausgestaltung gemeinsam zu beschließen.

Ein Blick hinter die Kulissen

Um neu einzuordnen, was uns in der Welt der Webhoster ausmacht, warum es wichtig ist, dass es Petricore gibt und was wir überhaupt anbieten können, gewährte uns unser IT-Head Dirk einen tiefgehenden Einblick in die Welt der Rechenzentren. Was braucht es alles, um Serverplatz anzubieten, wie verhält es sich üblicherweise mit dem Stromverbrauch von Rechenzentren und an welchem Punkt heben wir uns ab?

In deutschsprachigen Raum ist Frankfurt der größte Standort von Rechenzentren.
2017 waren 17 Rechenzentren in Frankfurt beheimatet, was 2021 zu einem Bedarf von zwei Milliarden Kilowattstunden Strom führte. Warum wir also in Island hosten? Wir sparen uns die Kühlung: das allein macht schon 25 % des Stromverbrauchs eines Rechenzentrums aus. Und: Wir können zu 100 % auf Strom von regenerativen Energien bauen.

Wir denken weiter

Mithilfe von Virtualisierung der Server können weitere Einsparungen vorgenommen werden. Doch auch im Bereich Vertrieb haben wir unsere Köpfe zusammengesteckt und einzelne Ideal-Client-Profile herausgearbeitet. Diese bilden die Basis, um unsere bestehende Kommunikationsstrategie zu überprüfen, abzugleichen und zu erweitern. Wie und wo erreichen wir unsere Kund:innen und welchen Mehrwert können wir ihnen bieten? Was sollten wir herausstellen? Unsere Alleinstellungsmerkmale haben wir noch einmal überarbeitet und in einem Flyer für unsere Kund:innen zusammengestellt.

Wenn’s um Kund:innen geht, ist der Service nicht weit

Wir wollen keine schnöden Webhoster sein, die sich vorm Bildschirm oder im Keller verkriechen und bei denen das Kapital im Vordergrund steht.
Wir möchten uns eine Community aufbauen, die ähnlich umweltbewusst denkt und handelt wie wir! Daher publizieren wir wöchentliche Blogbeiträge, in denen wir die Themen Internet, Technik, und Umweltschutz zusammenbringen und darüber berichten, was uns bewegt.

Kernstück unserer „Community“ ist unser Kund:innenstamm. Zufriedene Leser:innen sind toll, zufriedene Kund:innen noch besser. 😉 Anhand unserer Ideal-Client-Analyse haben wir auch verschiedene Service-Profile erstellt, um den tatsächlichen Ansprüchen unserer Kund:innen gerecht zu werden.

„Einfach wechseln“

…ist dabei nicht nur Werbeslogan zu verstehen. Wir möchten interessierten Kund:innen den Wechsel zu Petricore vereinfachen und aufzeigen, wie leicht ein Wechsel sein kann, wie einfach es ist, auch im Netz nachhaltig zu agieren und bieten jeder Nutzerin und jedem Nutzer mit deren eigener grünen Website einen ersten Ankerplatz für ihren grünen Blog oder Webshop. Umweltschutz muss nicht immer kompliziert sein oder gar kompliziert gemacht werden. Genauso verhält es sich mit unserem Service. Wir verfolgen einen lösungsorientierten Ansatz, mit dem jedes Problem aus dem Weg geschafft werden soll – egal welcher Kund:innentyp du bist.

Ein freundschaftlicher, offener und respektvoller Umgang miteinander, sowie der Input von vier verschiedenen Seiten, unterschiedlichen Wahrnehmungen, Hintergründen, unterschiedlichen Geschlechtern und Jahrgängen und das gemeinsame Herausarbeiten von Fragestellungen und Lösungsansätzen ließ unseren Workshop zu einem vollen Erfolg werden, hat unser Team gefestigt und uns einen neuen Antrieb verschafft.

Du willst mehr über uns erfahren?

Dann schau doch mal in diesen Beitrag: https://petricore.is/was-uns-bei-petricore-verbindet/

Melde dich hier zu unserem Newsletter an.